TSV Dittwar 1931 e.V.

TSV Dittwar 1931 e.V. --- Sportverein --- Sportplatz mit Sportheim, öffentliche Gaststätte, das "Muckbachstüble" --- Rasenplatz --- Vereinsfarben: rot - weiß
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, August 11th, 2017 at 10:07am
Unsere Fußballfrauen müssen im Pokal nach Bretten
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Foto geteilt.Mittwoch, Juni 21st, 2017 at 10:08pm
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Foto geteilt.Dienstag, Juni 20th, 2017 at 7:36pm
Teilen erwünscht!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Mai 29th, 2017 at 11:53pm
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Album geteilt.Montag, Mai 29th, 2017 at 8:30am
Die Frauen der SG Dittwar/TBB gewinnen ihr letztes Saisonspiel in Eichel mit 7:0. Die Tore schossen Jasmin Sobotta, Laura Breuer, Stefanie Cimander, Alex Muck und 3 x Johanna Kuhn! Damit beendet das Team von Joachim Göller die Saison auf dem sehr guten 4. Tabellenplatz!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Album geteilt.Montag, Mai 22nd, 2017 at 9:48am
Sieg im letzten Heimspiel der Saison!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, Mai 19th, 2017 at 10:39pm
21.05.2017, 14.30 Uhr in Tauberbischofsheim:

SG Dittwar / Tauberbischofsheim : Heidelberger SC

In der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar / Odenwald möchte die SG Dittwar / Tauberbischofsheim in ihrem letzten Heimspiel im Tauberstadion gegen Heidelberg gewinnen und die Saison erfolgreich zu Ende spielen. Dies dürfte nominell kein Problem sein, denn der Tabellenachte hat lediglich halb so viel Punkte wie die SG, die einen guten 4. Tabellenplatz belegt. Allerdings musste die Mannschaft von Trainer Joachim Göller in den letzten Spielen stark ersatzgeschwächt antreten, da drei etablierte Spielerinnen wegen schwerer Verletzungen ausgefallen sind und dies nicht so einfach kompensiert werden konnte. Die Heidelbergerinnen schwankten in der Vergangenheit bei ihren Leistungen. Während sie gegen Dossenheim mit 0:5 die Oberhand behielten, verloren sie im April überraschend gegen den Tabellenvorletzten TSV Steinsfurt. Die Heimmannschaft aus dem Taubertal konnte in den letzten drei Spielen 7 Punkte mitnehmen und ist für Sonntag gut gerüstet, will man doch den Tauberbischofsheimer Zuschauern zum Saisonabschluss eine gute Leistung bieten. Trainer Joachim Göller muss weiterhin auf die Verletzten verzichten, so dass die junge Mannschaft die letzten Kraftreserven mobilisieren muss.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, Mai 19th, 2017 at 1:37am
Achtung! Die Damen des SG Dittwar/Tauberbischofsheim spielen am kommenden Sonntag bereits um 14.30 Uhr im Stadion in Tauberbischofsheim gegen den Heidelberger SC.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Donnerstag, Mai 18th, 2017 at 1:23am
An alle Fussballerinnen ab 16 Jahren:

Die SG Dittwar/Tauberbischofsheim sucht Spielerinnen die Lust haben in der Frauen-Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald Fußball zu spielen und hierfür mit uns zu trainieren. ⚽
Die Mannschaft lädt alle Interessierten am Mittwoch, 31.05. von 19.00 bis 20.30 Uhr in TBB und am Freitag, 02.06. von 19.00 bis 20.30 Uhr in Dittwar ein, unverbindlich am Schnuppertraining teilzunehmen. Wir sind eine gut gemischte Truppe aus jüngeren und erfahreneren Spielerinnen.
Bei Fragen könnt ihr euch gern an Steffi Hartnagel unter 016098362751 wenden.

Diese Nachricht kann gerne geteilt werden. Danke!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Mai 15th, 2017 at 8:09am
SG St. Leon / Walldorf : SG Dittwar / Tauberbischofsheim 2:2

Schuchmann, Cimander, Veith, Muck, Scheuermann, Gentner, Schweizer, Breuer, Kuhn, Sobotta, Adolf (85. Vaczei),

In der Frauen Landesliga Rhein-Neckar / Odenwald kam die SG Dittwar / Tauberbischofsheim nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Gut ins Spiel kam die SG und erzielte in der 6. Minute bereits das 0:1. Nach Querpass von Stefanie Cimander schloss Johanna Kuhn platziert ab. Das Tor zum 0:2 erzielte Alexandra Muck in der 14. Minute. Ein Foul im Strafraum an Johanna Kuhn ahndete der Schiedsrichter mit Strafstoß. Im Anschluss hatte die SG weitere Chancen um den Vorsprung zu erhöhen. Doch die Chancen blieben ungenutzt und das rächte sich. In der 31. Minute setzte sich die Stürmerin des Heimteams nach einem kurz ausgeführten Eckball an der Torlinie gekonnt durch, flankte und der Ball landete nach einem Schuss zum 1:2 im Tor. Kurz darauf bekam auch die Heimmannschaft einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde jedoch über das Tor geschossen und so ging die SG mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit. Die Partie verflachte in der zweiten Spielhälfte zusehends und die SG musste in der 57. Minute den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Nach einem Eckball brachte die Gastmannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone und die Stürmerin konnte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich abschließen. In dieser Phase des Spiels konnte sich die SG auf ihre Torspielerin Christina Schuchmann verlassen. Ein gefährlicher Freistoß parierte sie und verhinderte einen Rückstand. In der Schlussphase versuchte die SG den Sieg zu erzwingen, doch dem ersatzgeschwächten Team fehlte die Durchschlagskraft. Im letzten Heimspiel der Saison trifft die SG im Tauberstadion am Sonntag, 21.05. um 14.30 Uhr auf den Heidelberger SC.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Mai 15th, 2017 at 5:43am
Die Damen der SG Dittwar/Tauberbischofsheim kommen nach einer 2:0 Führung in St. Leon-Rot durch Tore von Johanna Kuhn und Alexandra Muck mit einem Unentschieden nach Hause
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Mai 8th, 2017 at 9:11pm
SG beweist Qualität

SG Dittwar / Tauberbischofsheim : TSG Wilhelmsfeld 3:0

Schuchmann, Cimander (84. Vaczei), Veith, Muck, Scheuermann, Hellinger, Gentner, Peterle, Breuer, Kuhn, Sobotta

Einen überzeugenden 3:0 Sieg erspielte sich die SG Dittwar / Tauberbischofsheim in der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar / Odenwald gegen den Tabellenzweiten TSG Wilhelmsfeld. Die gute Defensiv Arbeit, mit dem Ausschalten der Führenden der Torschützenliste Sabine Schönberger, sowie die effektive Chancenverwertung, waren der Schlüssel zum Sieg des Tabellenvierten. Die Heimelf begann das Spiel hochkonzentriert und taktisch gut eingestellt, so dass man bereits in der 19. Spielminute das Tor zum 1:0 bejubeln konnte. Nach mehreren abgeblockten Bällen schloss Stefanie Cimander aus spitzem Winkel ab und Johanna Kuhn brauchte den Ball nur noch über die Linie drücken, da die Torhüterhin bereits geschlagen war. Nach der Führung spielte die Heimelf befreit auf und ermöglichte der TSG nicht in ihr gewohntes Spiel zu kommen. Abwehrchefin Pia Scheuermann spielte in der 33. Minute den vorentscheidenden langen, präzisen Ball auf den linken Flügel in Richtung von Alisha Peterle, die das Laufduell gegen ihre Gegenspielerin gewann und den Ball zum 2:0 ins Tor spitzeln konnte. Im weiteren Spielverlauf kam die TSG zu wenigen gefährlichen Torabschlüssen, so dass Torspielerin Christina Schuchmann kaum Möglichkeiten hatte sich auszuzeichnen. Auch in der zweiten Spielhälfte blieb die SG spielbestimmend und effektiv. Das Tor zum 3:0 gelang wiederum Johanna Kuhn nach schönem Zuspiel von Stefanie Cimander. Sie setzte sich auf halblinks durch und lupfte den Ball über die Torhüterin der TSG ins Tor zum Endstand. Mit dieser guten taktischen Leistung war Trainer Joachim Göller sehr zufrieden und ist sich sicher, dass der vierte Tabellenplatz auch in den restlichen Saisonspielen gegen St. Leon/Walldorf, Heidelberger SC (letztes Heimspiel) und FC Wertheim-Eichel nicht mehr in Gefahr gerät. Zeugt auch dieser Sieg von dem hohen Potential der jungen Mannschaft, die ersatzgeschwächt antrat und trotzdem in der Lage war den Tabellenzweiten zu schlagen.

Bericht: Steffi Hartnagel
Foto: Jutta Muck
Inhalt: Kapitänin Alexandra Muck "jederzeit obenauf"
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat 60 neue Fotos zu dem Album „Sieg gegen Tabellenzweiten“ hinzugefügt.Sonntag, Mai 7th, 2017 at 7:02am
Quasi sein „letztes“ Aufgebot schickte Trainer Joachim Göller heute in Dittwar gegen den Tabellenzweiten aus Wilhelmsfeld aufs Feld. Doch motiviert bis in die Haarspitzen zeigten die Frauen der SG Dittwar/Tauberbischofsheim heute ihr bestes Spiel und ließen dem Gegner keine Chance. Mit 3:0 durch Tore von Johanna Kuhn und Alisha Peterle in der 1. Halbzeit und nochmals Johanna Kuhn in der zweiten Halbzeit schickten sie die Gegner von der Bergstraße wieder nach Hause. Dabei hätte das Ergebnis noch weitaus höher ausfallen können, ließ man doch einige totsichere Chancen liegen bzw. knapp am Tor vorbei gehen. Dagegen hatte Chrissi Schuchmann im Tor der Taubertaler einen eher ruhigeren Nachmittag.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, Mai 5th, 2017 at 4:03am
06.05.2017, 17.00 Uhr:
SG Dittwar/Tauberbischofsheim : TSG Wilhelmsfeld

Ein Spitzenteam der Frauen Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald, die TSG Wilhelmsfeld, gibt am Samstag um 17.00 Uhr in Dittwar seine Visitenkarte ab. Die Gastmannschaft, die aktuell den zweiten Tabellenplatz belegt, wird für die Frauenfussballerinnen der SG Dittwar / Tauberbischofsheim ein schwerer Gegner. Denn die schweren Verletzungen von Torjägerin Nina Frank, Mittelfeldstrategin Janin Faulhaber und Abwehr Ass Selina Haas sind im Moment nicht zu kompensieren. Konnte man das Hinspiel bei einer knappen 1:0 Auswärtsniederlage noch ausgeglichen gestalten, wird es schwer werden den Heimvorteil zu nutzen und als Sieger vom Platz zu gehen. Trainer Joachim Göller wird seinen Spielerinnen ein gutes taktisches Konzept mit auf den Weg geben, um die führende der Torschützenliste, Sabine Schöneberger (23 Tore) „kalt zu stellen“ und eine Niederlage zu vermeiden. Ob ein Sieg möglich sein wird, wird stark von der gut aufgelegten Stürmerin Johanna Kuhn abhängen. Sie konnte bislang 15 Tore bejubeln und schoss in den letzten Spielen die Tore für die SG. Beim letzten Heimspiel in Dittwar, würden sich die Fußballerinnen über die lautstarke Unterstützung der heimischen Fans sehr freuen. Das letzte Heimspiel in Tauberbischofsheim ist auf den 21. Mai terminiert.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Beitrag geteilt.Montag, Mai 1st, 2017 at 8:43pm
Auswärtssieg gegen Eppelheim
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Sonntag, April 30th, 2017 at 6:19am
Auswärtssieg! Unsere Frauen gewinnen heute Abend ihr Spiel in Eppelheim mit 1:0 durch ein Tor von Johanna Kuhn
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, April 24th, 2017 at 7:08pm
Niederlage aufgrund Verletzungspechs
VfB Wieloch 2 : SG Dittwar / Tauberbischofsheim 2:1

SG Dittwar/Tauberbischofsheim: Hartnagel S., Cimander, Veith, Muck, Scheuermann, Hellinger, Schweizer, Breuer, Kuhn, Sobotta

Stark ersatzgeschwächt trat die SG Dittwar / Tauberbischofsheim beim Tabellennachbarn VfB Wiesloch 2 an. In der ersten Spielhälfte entwickelte sich ein gutes Frauen Landesliga Spiel bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und mit schönen Spielzügen aufwarteten. Zwingende Chancen ergaben sich wenige, da die Abwehrreihen das Spiel im Griff hatten und man sich im Mittelfeld auf Augenhöhe begegnete. Nach der Halbzeit drückte die Heimelf zwar auf die Führung, doch die SG schaffte es immer wieder mit gut Herausgespielten Kontern gefährlich zu bleiben. In der 50. Minute konnte Johanna Kuhn nach einem schönen Solo nur noch unfair gestoppt werden und der gut leitende Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Jasmin Sobotta mit einem platzierten Schuss zur 0:1 Führung für die SG. Die Freude über die Führung währte jedoch nicht lange und nach einer Unsicherheit in der Abwehr glich die Heimelf in der 57. Minute zum 1:1 aus. Im Anschluss folgte eine Druckphase von Wiesloch. Die SG hatte zunächst Glück, als ein Kopfball nach einer Ecke an die Latte klatschte, doch anschließend konnte Wiesloch mit einem präzis vorgetragenen Spielzug in der 64. Minute das Tor zum 2:1 erzielen. Die SG steckte nach diesem Rückstand nicht auf und bewies trotz des Verletzungspechs von Janin Faulhaber, Selina Haas und Nina Frank große Moral. Zwangsläufig ergaben sich Chancen den Ausgleich zu erzielen. Bei Abschlüssen von Stefanie Cimander und Johanna Kuhn blieb die gute Torhüterin von Wiesloch jedoch Siegerin und hielt die Führung für die Heimelf fest. In der Schlussphase setzte die SG einen Elfmeter, wiederum verursacht an der agilen Stürmerin Johanna Kuhn, an den Pfosten und musste so die Niederlage hinnehmen. Ein Unentschieden hätte sich die Mannschaft von Trainer Joachim Göller redlich verdient. Im nächsten Spiel am Samstag, 29.04.2017 um 17.00 Uhr, tritt die SG beim Tabellenletzten Eppelheim an. Dass dieser Gegner nicht zu unterschätzen ist, zeigt die knappe 3:2 Auswärtsniederlage von Eppelheim beim TSV Schwabhausen am vergangenen Samstag.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, April 17th, 2017 at 10:33am
Pokalniederlage gegen Oberligisten

SG Dittwar / Tauberbischofsheim : FV Niefern 1:5
Schuchmann, Adolf (26. Hartnagel, L. 46. Hartnagel, S.), Veith, Muck, Scheuermann, Peterle, Breuer, Kuhn, Schweizer, Cimander, Sobotta,

Im SPORT-LINES Pokal der Frauen lieferte die SG Dittwar / Tauberbischofsheim ein leidenschaftliches Spiel gegen den Oberligisten FV Niefern ab. Die stark aufspielenden Frauen aus Niefern gingen bereits in der 5. Spielminute mit 0:1 in Führung. Die Reaktion der SG folgte jedoch prompt. Stürmerin Johanna Kuhn gewann nach weitem Ball von Jasmin Sobotta das Laufduell gegen ihre Gegenspielerin und lupfte den Ball gekonnt über die Torhüterin zum 1:1 Ausgleich in der 8. Spielminute. Im Anschluss kämpfte die SG aufopferungsvoll gegen den starken Gegner. In dieser Phase zeichnete sich Torspielerin Christina Schuchmann mit tollen Paraden aus. In der 29. Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für Niefern. Diesen verwandelte die Stürmerin sicher zum 1:2. Das 1:3 fiel nur eine Minute später als sich die SG noch nicht von dem Strafstoßtor erholt hatte. Die zweite Spielhälfte hatte noch nicht richtig begonnen, da gelang Niefern in der 46. Minute mit einem platzierten Kopfball das Tor zum 1:4. Das Tor zum 1:5 folgte in der 50. Minute. Eine Direktabnahme in den Winkel zeugt von der hohen spielerischen Qualität des Gegners. Die SG-Abwehr um Pia Scheuermann, Nora Veith und Lara Schweizer, kämpfte sich im Anschluss heran und schaffte es, trotz bester Möglichkeiten des Gegners, keine weiteren Tore zuzulassen. Torspielerin Christina Schuchmann hielt in der Schlussphase einen weiteren Elfmeter von Niefern und verhinderte gegen den Tabellenfünften der Frauen Oberliga eine höhere Niederlage.
Das nächste Spiel in der Frauen Landesliga bestreitet die SG Dittwar / Tauberbischofsheim am Samstag, 22.04. um 18.00 Uhr beim VfB Wiesloch 2.
Bericht: Stefanie Hartnagel
Foto: Jutta Muck
Inhalt: Torspielerin Christina Schuchmann die einen 11 Meter parierte
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Album geteilt.Sonntag, April 16th, 2017 at 5:25am
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Samstag, April 15th, 2017 at 11:50pm
Achtung! Heute 15 Uhr Pokalspiel der Frauen gegen den FV 09 Niefern in DITTWAR!
Der FV Niefern spielt in der Oberliga Baden-Württemberg und steht dort im Moment auf dem 5. Tabellenplatz.
Unterstützt unsere Frauen bei diesem Spiel!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Dienstag, April 11th, 2017 at 8:48pm
Nicht ganz aussagekräftig scheint die Elf der Woche in der Landesliga RN/Odenwald der Damen zu sein. U.a. fehlt in der Mannschaftsaufstellung der SG Dittwar/Tauberbischofsheim die doppelte Torschützin Johanna Kuhn. In die ELF der WOCHE haben es Jasmin Sobotta, Laura Breuer, Alexandra Muck und das Geburtstagskind vom Sonntag, Alisha Peterle, geschafft.
http://www.fupa.net/liga/Frauen-Landesliga-Rhein-Neckar-Odenwald/elfdesspieltags
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, April 10th, 2017 at 6:12pm
Verdienter Derbysieg

SG Dittwar / Tauberbischofsheim : TSV Schabhausen 3:0

Schuchmann, Cimander (65. Hartnagel S.), Muck, Scheuermann, Breuer, Kuhn, Sobotta, Adolf (79. Evis), Schweizer (72. Gentner)

In der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar / Odenwald gewann die SG Dittwar / Tauberbischofsheim gegen TSV Schwabhausen verdient mit 3:0. Bei Kaiserwetter erarbeitete sich die Heimelf von Beginn an ein Chancenplus und bestimmte das Spiel. Schwabhausen kam lediglich bei Standartsituationen gefährlich vor das Tor. Trotz guter Einschussmöglichkeiten der Heimelf gingen beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. In der 61. Minute war es dann soweit. Stürmerin Johanna Kuhn wechselte von halblinks vor das Tor und konnte mit einem platzierten Schuss entgegen der Laufrichtung die Torhüterin der Schwabhäuser überwinden und das Tor zum 1:0 erzielen. Nun war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und Jasmin Sobotta konnte in der 80. Minute mit einem Traumtor aus 20 Metern in den rechten Winkel auf 2:0 erhöhen. Die Abschlussschwäche der letzten Spiele ließ Johanna Kuhn mit ihrem zweiten Tor zum 3:0 vergessen, als sie nach schönem Zuspiel von Jasmin Sobotta nur noch einschieben mußte und zum 3:0 Endstand vollenden konnte. Nun freut sich die Mannschaft auf das Achtelfinal Pokalspiel am Samstag, 15.04. um 15.00 Uhr in Dittwar gegen den Oberligisten FV Niefern.
Bericht: Steffi Hartnagel
Foto: Jutta Muck
Inhalt: Alisha Peterle (im Zweikampf)
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, März 27th, 2017 at 9:53am
SG Dittwar / Tauberbischofsheim verliert nach 2:0 Führung gegen HD Rohrbach

Schuchmann, Faulhaber (42. Cimander), Veith, Scheuermann, Haas, Breuer, Kuhn, Sobotta, Adolf (50. Schweizer), Frank

In der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar / Odenwald musste die SG Dittwar / Tauberbischofsheim gegen den Tabellenzweiten HD-Rohrbach einer schmerzliche Niederlage einstecken. Nach einer frühen 2:0 Führung, gab die Heimelf in der zweiten Spielhälfte die Begegnung aus der Hand und verlor in den Schlussminuten die Partie. Bereits in der 12. Spielminute verwandelte Jasmin Sobotta einen Elfmeter nach Foul an Johanna Kuhn zum 1:0. Direkt nach Wiederanpfiff eroberte Nina Frank den Ball, zog drei Gegenspielerinnen auf sich und legte dann gekonnt quer zu Johanna Kuhn die das Tor zum 2:0 erzielte. Anschließend wogte das Spiel hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Spielhälfte zeigten die Gäste ihren Kampfgeist und erspielten sich gute Torchancen. Christina Schuchmann im Tor der SG konnte sich mit einigen guten Paraden auszeichnen. Der Anschlusstreffer zum 2:1 in der 59. Minute fiel nach einer verunglückten Flanke von rechts, als der Ball zunächst an den Innenpfosten klatschte und anschließend ins Tor fiel. Von diesem Schock hatte sich die SG noch nicht erholt, da fiel bereits der 2:2 Ausgleich. Der Ball konnte vom Heimteam nicht aus der Gefahrenzone geschlagen werden, ehe die Stürmerin von Rohrbach einen Flachschuss im Tor unterbringen konnte. Zwischen der 65. Und 89. Minute hatte die SG zwei Dicke Chancen um wiederum in Führung zu gehen. Stefanie Cimander und Nina Frank konnten ihre guten Einschussmöglichkeiten nicht verwerten, obwohl jeweils die Torhüterin bereits ausgespielt war. Wie so oft rächen sich vergebene Möglichkeiten und in der 89. Minute konnte Rohrbach nach einer weiten Flanke und einem abgelegten Ball mit 2:3 in Führung gehen. Den Schlusspunkt setzte anschließend wiederum Rohrbach in der 90. Minute. Ein verunglückter Abstoß landete beim Gegner und der darauffolgende platzierte Flachschuss im Tor zum 2:4. Am nächsten Spieltag fährt die SG nach Dossenheim. Dort trifft sie auf den unmittelbaren Tabellennachbarn der an diesem Wochenende mit 2:1 beim TSV Schwabhausen verloren hat.

Bericht: Steffi Hartnagel
Foto: Jutta Muck
Das Bild zeigt die Torschützin Johanna Kuhn
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, März 27th, 2017 at 4:53am
Landesliga Frauen: 2:0 geführt, aber dann doch noch verloren :-(