TSV Dittwar 1931 e.V.

TSV Dittwar 1931 e.V. --- Sportverein --- Sportplatz mit Sportheim, öffentliche Gaststätte, das "Muckbachstüble" --- Rasenplatz --- Vereinsfarben: rot - weiß
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Dezember 4th, 2017 at 8:26pm
Verdienter Sieg im Main-Tauber Derby
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : FC Wertheim-Eichel 1:0 (0:0)

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Cimander (55. Evis) L. Hartnagel, Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, Adolf, Dörr, Gentner (62. Hock)

Weder Schneefall noch ein aufopferungsvoll kämpfender Gegner konnte den knappen, aber hochverdienten Sieg und damit verbunden die Tabellenführung der SpG Dittwar / Tauberbischofsheim verhindern. Die Heimelf begann druckvoll und diktierte auf schwierigem Boden das Spielgeschehen. In der 15. Spielminute hatte Stürmerin Johanna Kuhn bereits das erste Tor auf dem Fuß, der Ball ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Im weiteren Spielverlauf hätte auch Stefanie Cimander treffen können, doch ihr Abschluss ging in der 28. Minute über das Tor. Da weitere Chancen ungenutzt blieben, ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte wurde es immer schwieriger den Ball auf schneebedecktem Spielfeld zu kontrollieren. Umso erlösender das Tor zum 1:0 in der 55. Minute. Verena Dörr war an der Strafraumgrenze nur durch ein Foul vom Ball zu trennen. Den gut getretenen Freistoß von Pia Scheuermann verwertete Jasmin Sobotta per Kopfball zum 1:0. Weitere Einschussmöglichkeiten blieben im Anschluss ungenutzt. Weder Laura Hartnagel per Direktabnahme, noch Johanna Kuhn gelang es für die Vorentscheidung zu sorgen. In der Schlussphase hatte die Heimelf dann bei der einzigen echten Torchance des FC Eichel Glück, dass Torspielerin Christina Schuchmann auf dem Posten war, als sie den Ball von Eichels Spielführerin entschärfen und auch den Nachschuss zum Eckball lenken konnte. Mit diesem Sieg im letzten Spiel vor der Winterpause übernahm die SpG mit einem Punkt mehr die Tabellenführung in der Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald vor Heidelberg-Kirchheim, die allerdings zwei Spiele weniger bestritten hat.
Nun freut sich das Team von Trainer Joachim Göller auf die bevorstehende Hallensaison mit den badischen Futsal - Hallenmeisterschaften. Beim Qualifikationsturnier am Samstag, 03. Februar möchten sich die Taubertälerinnen in Mosbach für die Endrunde am Sa. 17.02. in Pforzheim qualifizieren.

Text: Stefanie Hartnagel
Foto: Jutta Muck

Inhalt: Torschützin Jasmin Sobotta
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Album geteilt.Montag, Dezember 4th, 2017 at 6:22am
Derbysieg im Schnee!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Beitrag geteilt.Montag, Dezember 4th, 2017 at 12:23am
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, Dezember 1st, 2017 at 10:54pm
So. 03.12.17, 14.00 Uhr im Tauberstadion:
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : FC Wertheim-Eichel

Im Main-Tauber Derby spielt die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim am Sonntag um 14.00 Uhr im Tauberstadion gegen FC Wertheim-Eichel. Der FC hatte einen denkbar schlechten Saisonstart mit drei Niederlagen in Folge. Doch in den letzten Partien erkämpfte man sich zwei Unentschieden und eine knappe Niederlage gegen Untergimpern und spielt demnach stärker als zu Saisonbeginn. Dennoch sollte sich die Heimelf als Tabellenzweiter gegen den Tabellenvorletzten behaupten können, damit man auch weiterhin „oben dran“ bleiben kann. Gegen den FC Eichel wird es sicher kein Spaziergang werden, so ist sich der Trainer sicher. Die Mannschaft wird ein hohes Maß an Laufbereitschaft und Engagement aufbieten müssen um auf dem schweren Boden siegreich zu sein.

Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Christina Schuchmann (Tor), Jana Schäffner, Katharina Gentner, Hanna Hock, Pia Scheuermann, Selina Haas, Johanna Kuhn, Jasmin Sobotta, Laura Hartnagel, Verena Dörr, Katharina Adolf, S. Evis, Heike Behringer und Pia Greulich.

Bericht: Stefanie Hartnagel
Foto: Archivbild von Jutta Muck
Inhalt: FC Eichel Spielerin (schwarzes Trikot) und Selina Haas von der SpG im roten Trikot
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, November 27th, 2017 at 8:18pm
Klarer Sieg gegen den Tabellenletzten

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : SG Dielheim / Horrenberg 4:0 (2:0)

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Evis (55. Behringer), L. Hartnagel, Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, Adolf, Dörr, Hock

Einen klaren Sieg erreichten die Fußballfrauen der SpG Dittwar / Tauberbischofsheim mit dem 4:0 Erfolg gegen den Tabellenletzten SG Dielheim / Horrenberg. Die Heimelf begann das Spiel druckvoll und ging bereits in der 5. Spielminute in Führung. Johanna Kuhn schloss ein schönes Zuspiel von Jasmin Sobotta mit ihrem Tor zum 1:0 ab. Zwar konnte die Torhüterin den ersten Schuss noch abwehren, doch gegen den platzierten Nachschuss hatte sie keine Chance. Nach der verdienten Führung bestimmte die SpG das Spielgeschehen und konnte in der 22. Minute das Tor zum 2:0 erzielen. Eine Direktabnahme von Jasmin Sobotta nach Eckball von Pia Scheuermann führte zum Torerfolg. Im Anschluss erspielte sich die Göller-Elf weitere Chancen, doch die Gäste machten den Raum eng und stellten geschickt die Abseitsfalle die immer wieder zuschnappte. Kurz vor der Halbzeitpause hatten dann die Gäste die große Chance auf 2:1 zu verkürzen, nachdem sich die Außenstürmerin gekonnt über die rechte Seite durchgesetzt hatte, Torhüterhin Christina Schuchmann bereits geschlagen war, jedoch die Hereingabe abschließend über das Tor gejagt wurde. In der zweiten Spielhälfte übernahm die Heimelf wieder das Kommando. Sie erspielte sich einige gute Möglichkeiten, die meist überhastet vergeben wurden. In der 67. Minute erhöhte Heike Behringer nach öffnendem Pass von Verena Dörr, mit einem platzierten Flachschuss auf 3:0. Das Tor zum 4:0 von Johanna Kuhn leitete wiederum Jasmin Sobotta mit ihrem weiten Ball in den Raum ein, wodurch Johanna Kuhn nach dem Gewinn des Laufduells allein vor der Torhüterin auftauchte und mit einem platzierten Schuss vollendete. Zum Abschluss vergab Johanna Kuhn noch eine 100%tige Chance so musste man sich mit dem 4:0 zufrieden geben.
Die SpG bestreitet ihr letztes Spiel vor der Winterpause am kommenden Sonntag, 03.12. um 14.00 Uhr im Stadion in Tauberbischofsheim gegen den FC Wertheim-Eichel.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat 18 neue Fotos hinzugefügt.Montag, November 27th, 2017 at 11:01am
Unser Frauenteam besiegt die SpG Dielheim/Horrenberg mit 4:0. Die Tore erzielen Johanna Kuhn (5. und 78. Min.), Jasmin Sobotta (27. Min.) und Heike Behringer (67. Min.). Ausführlicher Bericht folgt.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, November 24th, 2017 at 11:43am
So. 26.11.2017, 13.00 Uhr in Dittwar:
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : SpG Dielheim / Horrenberg

Am Sonntag 26.11.2017 um 13.00 Uhr, spielt die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim gegen den Tabellenletzten SpG Dielheim / Horrenberg und rechnet mit einem deutlichen Sieg. Zwar steckt das Spitzenspiel vor Wochenfrist noch in den Knochen, doch gegen den vermeintlich schwachen Gegner gilt es das angekratzte Selbstvertrauen wieder aufzubauen. Dies dürfte jedoch aufgrund der besseren Einzelspielerinnen gelingen. Die erfolgreichen Torschützinnen Johanna Kuhn, Jasmin Sobotta, Verena Dörr, Stefanie Cimander und Selina Haas möchten ihr Torkonto aufbessern und die weiteren Angriffsspielerinnen brennen auf den ersten Torerfolg. Die gute Bilanz der Abwehr mit lediglich 4 Toren soll erhalten bleiben und Torhüterhin Christina Schuchmann wird sicher einen ruhigen Nachmittag verbringen. Trainer Joachim Göller erwartet einen sehr defensiv eingestellten Gegner, den es mit variablem Angriffsspiel gilt, unter Druck zu setzen.
Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Christina Schuchmann (Tor), Jana Schäffner, Hanna Hock, Pia Scheuermann, Selina Haas, Johanna Kuhn, Jasmin Sobotta, Laura Hartnagel, Verena Dörr, Stefanie Cimander, Katharina Adolf, S. Evis und Pia Greulich
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, November 20th, 2017 at 10:18am
Tabellenführung an Verfolger HD-Kirchheim abgegeben

SG HD-Kirchheim : SpG Dittwar / Tauberbischofsheim 3:1 (1:0)

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Gentner, L. Hartnagel, Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, Hellinger (68. Hock) , Adolf (46. Cimander), Dörr

Im Spitzenspiel der Frauen Landesliga Rhein/Neckar-Odenwald unterlagen die Taubertälerinnen 3:1 beim Tabellenzweiten. Die Gästeelf erwischte einen denkbar schlechten Start ins Spiel. Beim Tor zum 1:0 in der zweiten Spielminute war man noch nicht richtig sortiert, als der Ball nach einem Distanzschuss unerwartet im Netz zappelte. Im weiteren Spielverlauf stabilisierte sich die Göller-Elf auf dem ungewohnten Kunstrasen und es entwickelte sich ein gutes Spiel. Mehrmals konnte sich die Heimtorhüterin auszeichnen. Während sie einen Torschuss von Johanna Kuhn in der 27. Minute noch selbst entschärfen konnte, rettete eine Abwehrspielerin nach einem Kopfball von Jasmin Sobotta auf der Linie, als die Torhüterin in der 41. Minute bereits geschlagen war. In der zweiten Spielhälfte drückte die Gästeelf auf den Ausgleich, hatte aber wenig zwingende Chancen. Überraschend gelang den Heidelbergerinnen in der 57. Minute das 2:0. Von der Sonne geblendet konnte Torhüterin Christina Schuchmann eine Bogenlampe nicht abwehren und hatte das Nachsehen. Wütend stemmte sich die SpG gegen die drohende Niederlage und ging fortan konsequenter in die Zweikämpfe. Doch weder ein Kopfball von Laura Hartnagel, noch ein Torabschluss von Verena Dörr brachte den Erfolg. In der 78. Minute vollendete dann Johanna Kuhn einen schönen Spielzug nach Ballgewinn im Mittelfeld und schob überlegt zum 2:1 ein. Mitten in die Schlussoffensive der Göller-Elf fiel in der 83. Minute die Entscheidung. Ein gut getretener Freistoß aus 20 Metern landete im Tordreieck. Durch diese Niederlage musste die SpG die Tabellenführung erstmals in dieser Saison am 10. Spieltag abgeben.
Im nächsten Spiel am Sonntag, 26.11. um 13.00 Uhr gibt der Tabellenletzte SpG Dielheim/Horrenberg seine Visitenkarte in Dittwar ab.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, November 20th, 2017 at 5:43am
Unsere Frauen müssen sich heute in Heidelberg geschlagen geben. Sie verlieren 3:1 gegen die SG HD-Kirchheim. Den Ehrentreffer für unser Team erzielte Johanna Kuhn
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, November 17th, 2017 at 7:32pm
Frauen Landesliga:
Spitzenspiel steigt bei der SG Heidelberg-Kirchheim

In der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald tritt die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim am Sonntag, 19.11. um 11.00 Uhr beim Tabellenzweiten SG Heidelberg-Kirchheim an. Beim 6-Punkte Spiel kann Trainer Joachim Göller mit Bestbesetzung antreten. Beide Mannschaften konnten bislang 5 Spiele gewinnen und erreichten in ein, bzw. zwei Spielen ein Unentschieden. So wird es für die SpG wichtig sein in der Abwehr gut zu stehen und die variablen Stürmerinnen Cheikh-Ahmad (6 Tore), Janina Maier und Annika Stellmacher (je 5 Tore) auszuschalten. Die Abwehr der SpG mit Torhüterin Christina Schuchmann und Abwehrchefin Pia Scheuermann hat bislang eine blitzsaubere Bilanz mit nur einem Gegentor. Das Mittelfeld hat mit Jasmin Sobotta eine torgefährliche Anführerin, die ihre Gegner besonders nach Freistößen und Eckbällen vor schwere Aufgaben stellt. Im Angriffsspiel wird sich zeigen, ob die nach Schulterverletzung angeschlagene Johanna Kuhn, wieder zu alter Torgefährlichkeit zurückkehren wird. Insgesamt wird der Coach sein Team auf einen schweren Gegner einstellen müssen. Er ist sich sicher, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit entschieden wird und man die wenigen sich bietenden Chancen konsequent nutzen muss.

Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Christina Schuchmann, Stefanie Cimander, Laura Hartnagel, Katharina Gentner, Miriam Hellinger, Pia Scheuermann, Selina Haas, Jasmin Sobotta, Hanna Hock, Johanna Kuhn, Jana Schäffner, Katharina Adolf, Verena Dörr, Pia Greulich
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, November 13th, 2017 at 10:04pm
Frauenfussballspiel musste wegen schlechter Platzverhältnisse abgesetzt werden

In der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald musste das Main-Tauber Derby zwischen der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim und FC Wertheim-Eichel wegen starken Schneefalls und damit verbundenen schlechten Platzverhältnissen abgesetzt werden. Der Tabellenführer hätte gern seinen Punktevorsprung ausgebaut, bevor es am kommenden Spieltag zum Spitzenspiel in Heidelberg-Kirchheim kommt.
Das Spiel wurde vom Verband auf Sonntag, 03.12.17, 14.00 Uhr neu angesetzt.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, November 13th, 2017 at 1:05am
Das Derby der Frauen gegen Eichel fällt den Witterungsbedingungen zum Opfer! Spielabsage
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, November 10th, 2017 at 9:18am
So. 12.11.2017, 14.30 Uhr im Tauberstadion:
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : FC Wertheim-Eichel

Im Main-Tauber Derby spielt die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim am Sonntag um 14.30 Uhr im Tauberstadion gegen FC Wertheim-Eichel. Der FC hatte einen denkbar schlechten Saisonstart mit drei Niederlagen in Folge. Doch in den letzten beiden Partien gegen Wiesloch und Heidelberg erkämpfte man sich jeweils ein Unentschieden und ist demnach stärker als zu Saisonbeginn. Dennoch sollte sich die Heimelf gegen den Tabellenletzten behaupten können, auch wenn Spielführerin Jasmin Sobotta angeschlagen ist und zunächst auf der Bank Platz nimmt. Nach dem verdienten Sieg vor Wochenfrist beim VfB St. Leon, will die Göller-Elf die Tabellenführung auch nicht mehr abgeben. Ausschlaggebend hierfür wird jedoch das nächste Spiel gegen den Tabellendritten SG Heidelberg-Kirchheim sein. Gegen den FC Eichel wird es aber auch kein Spaziergang werden, so ist sich der Trainer sicher. Die Mannschaft wird ein hohes Maß an Laufbereitschaft und Engagement aufbieten müssen um auf dem schweren Boden siegreich zu sein. Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Christina Schuchmann (Tor), Jana Schäffner, Katharina Gentner, Hanna Hock, Pia Scheuermann, Selina Haas, Johanna Kuhn, Jasmin Sobotta, Laura Hartnagel, Verena Dörr, Katharina Adolf, S. Evis, Heike Behringer, Pia Greulich und Stefanie Hartnagel

Text: Stefanie Hartnagel
Foto: Archivbild von Jutta Muck
Inhalt: FC Eichel Spielerin (schwarzes Trikot) und Selina Haas von der SpG im roten Trikot
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, November 6th, 2017 at 7:20am
Klarer Auswärtssieg in St. Leon

VfB St. Leon : SpG Dittwar / Tauberbischofsheim 0:3 (0:1)
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Cimander (58. Behringer) , L. Hartnagel (84. Hock), Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, Hellinger, Adolf, Dörr

Einen ungefährdeten 0:3 Auswärtserfolg errangen die Fußballerrinnen aus dem Taubertal beim VfB St. Leon. Bereits kurz nach Spielbeginn ergriff der Tabellenführer die Initiative und versuchte auf dem ungewohnten Kunstrasen das Spiel zu bestimmen. Dies gelang über weite Teile des Spiels auch und folgerichtig viel das Tor zum 0:1 in der 20. Spielminute durch Stefanie Cimander. Jasmin Sobotta leitete den Treffer mit einem schönen Seitenwechsel ein, so dass Aussenbahnspielerin Cimander ungestört vollenden konnte. Nach der Führung versuchte die Göller-Elf den Vorsprung auszubauen, musste jedoch mit dem knappen Vorsprung in die Pause. Das Tor zum 0:2 in der 50. Minute erzielte Jasmin Sobotta per Kopfball nach guter Ecke von Pia Scheuermann. Damit war die Vorentscheidung gefallen und die SpG ließ fortan nichts mehr anbrennen. Den Schlusspunkt setzte Johanna Kuhn in der 82. Minute. Ihr platzierter Flachschuss schlug nach Zuspiel von Jasmin Sobotta diagonal im Tor ein. Im nächsten Heimspiel steht das Main-Tauber Derby gegen FC Eichel im Tauberstadion an. Anpfiff erfolgt um 14.30 Uhr
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Sonntag, November 5th, 2017 at 8:11am
Auswärtssieg! Unsere Fußballdamen schlagen den VFB St. Leon mit 3:0. Die Tore erzielten Stefanie Cimander, Jasmin Sobotta und Johanna Kuhn. Glückwunsch!
Bericht folgt!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, November 3rd, 2017 at 7:39am
Auswärtsspiel in St. Leon

In der Frauenfußball Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald tritt die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim beim Tabellenneunten VfB St. Leon an. Gemäß dem Tabellenstand eine klare Sache für den Tabellenprimus, doch nach der Verletzung von Stürmerin Johanna Kuhn steht hinter deren Einsatz ein großes Fragezeichen. Ihre Torgefährlichkeit wurde in den letzten beiden Spielen schmerzlich vermisst. Mit dem Einsatz von Miriam Hellinger steht Trainer Joachim Göller jedoch eine erfahrene Spielerin zur Verfügung die im Mittelfeld für Alternativen sorgt. Die Abwehr um Torhüterin Christina Schuchmann ließ bisher nur ein Gegentor zu, so dass lediglich an der besseren Chancenverwertung gearbeitet werden muss. Mit etwas mehr Abschlussglück hätte man am vergangenen Spieltag bereits den Vorsprung in der Tabelle ausbauen können, wenn man als Sieger den heimischen Platz beim Spiel gegen Wilhelmsfeld verlassen hätte. Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Schuchmann, Cimander, L. Hartnagel, S. Hartnagel, Hellinger, Scheuermann, Haas, Sobotta, Hock, Behringer, Schäffner, Adolf, Dörr
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Oktober 30th, 2017 at 7:50pm
Unentschieden im Spitzenspiel

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim TSG Wilhelmsfeld 0:0

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Cimander (46. Höpfl), Gentner, L. Hartnagel Scheuermann, Haas, Sobotta, Hock (46.Behringer), Schäffner, Adolf, Dörr

Mit einem 0:0 Unentschieden behauptete die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim in der Frauenfussball Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald die Tabellenspitze. Die TSG Wilhelmsfeld zeigte der Heimelf, dass sie zu Recht den dritten Platz in der Tabelle belegten und machte es der Heimelf schwer. Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen Ballverlusten im Mittelfeld, geprägt von hartem Einsteigen Beiderseits. In der ersten Halbzeit wogte das Spiel hin und her mit je einer hochkarätigen Chance die jeweils ein Tor verdient gehabt hätte. Zunächst setzte sich die Stürmerin der TSG auf der rechten Außenbahn gekonnt durch und ihr Abschluss aufs lange Eck verfehlte nur knapp das Tor. In der 28. Minute hatte die Heimelf das Tor auf dem Fuß. Eine Flanke von Katharina Adolf wurde zunächst von Mittelstürmerin Verena Dörr knapp verpasst doch Stefanie Cimander kam zum Abschluss und schoss am Tor vorbei. In der zweiten Spielhälfte entwickelte die SpG mehr Druck im Angriffsspiel und übernahm damit das Kommando. Die Gästeelf hatte Glück als in der 61. Minute ein Eckball zu Jasmin Sobotta geschlagen wurde und ihr Torschuss kurz vor der Linie geklärt werden konnte. In der 82. Minute hatte Pia Scheuermann das 1:0 auf dem Fuß. Ein von ihr getretener Freistoß verfehlte nur Zentimeter das Tor. Wilhelmsfeld brachte etwas glücklich das Unentschieden nach Hause. Das Fehlen von der verletzten Stürmerin Johanna Kuhn konnte letztendlich nicht kompensiert werden und so hofft die Göller-Elf auf die baldige Rückkehr. Im nächsten Spiel am Samstag, 04.11. tritt die SpG beim Tabellenneunten VfB St. Leon an.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat 3 neue Fotos hinzugefügt.Montag, Oktober 30th, 2017 at 8:18am
Ohne ihre verletzte Torjägerin Johanna Kuhn erreichen die Frauen der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim gegen das starke Team der TSG Wilhelmsfeld ein torloses Remis
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Donnerstag, Oktober 26th, 2017 at 9:56pm
So. 29.10.2017, 15.00 Uhr in Dittwar:
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : TSG Wilhelmsfeld

Spitzenspiel der Frauenfußball Landesliga steigt in Dittwar

Im Spitzenspiel der Frauenfußball Landesliga spielt die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim am Sonntag, um 15.00 Uhr in Dittwar gegen den Tabellendritten TSG Wilhelmsfeld. Nach dem ersten Gegentor in der laufenden Saison und dem 1:1 Unentschieden in Untergimpern vor Wochenfrist, spielt die Göller-Elf auf Sieg vor heimischer Kulisse. Nach der Schulterverletzung von Stürmerin Johanna Kuhn ist ihr Einsatz zwar gefährdet, doch der Anspruch des Teams ist klar, ein Sieg im Heimspiel wird angestrebt. Auch Wilhelmsfeld verlor vergangene Woche die ersten drei Punkte bei der 3:1 Heimniederlage gegen Heidelberg. Allerdings fehlte hier TSG Topstürmerin Sabine Schönberger. Bleibt abzuwarten, ob sie in Dittwar wieder für ihr Team aufläuft. Zurück im Kader der SpG werden Stefanie Cimander, Heike Behringer und S. E. sein, die allesamt in der Lage sind das Offensivspiel flexibler zu gestalten.
Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Christina Schuchmann (Tor), Stefanie Cimander, Jana Schäffner, Katharina Gentner, Hanna Hock, Pia Scheuermann, Selina Haas, Johanna Kuhn, Jasmin Sobotta, Laura Hartnagel, Verena Dörr, Katharina Adolf, S. Evis, Heike Behringer und Stefanie Hartnagel
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Beitrag geteilt.Dienstag, Oktober 24th, 2017 at 12:22am
Wählt das Team der Woche in der Landesliga Frauen!
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Oktober 23rd, 2017 at 8:33pm
Ersatzgeschwächt Unentschieden erreicht

SG Untergimpern : SpG Dittwar / Tauberbischofsheim 1:1

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, L. Hartnagel (51. Dengler), Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, S. Hartnagel, Adolf, Dörr, Hock, (32. Greulich)

Nach einer tollen kämpferischen Leistung erreichte die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim ein 1:1 Unentschieden in Untergimpern. Die Heimelf begann druckvoll und stellte den Tabellenführer der Frauenfußball Landesliga vor eine schwere Aufgabe. In der 20. Minute war es jedoch die Göller-Elf die mit 0:1 in Führung ging. Während Johanna Kuhn mit ihrem Schuss an den Pfosten noch Pech hatte, konnte im Anschluss Jasmin Sobotta den Abpraller zum 0:1 verwerten. Der Ausgleich fiel jedoch postwendend in der 24. Minute nach einem Eckstoß, den die SpG nicht aus der Gefahrenzone brachte und aus kurzer Distanz zum Tor führte. In der Folge versuchten beide Mannschaften das Tor zur Führung zu erzielen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Bei einem Zweikampf verletzte sich Stürmerin Johanna Kuhn an der Schulter, spielte jedoch aufgrund der fehlenden Alternativen weiter für ihr Team. In der zweiten Spielhälfte kam die Heimelf einige Male gefährlich vor das Tor von Dittwar / Tauberbischofsheim. Hierbei konnte sich die gute Torhüterin Christina Schuchmann auszeichnen und hielt den Punkt für ihre Mannschaft fest. Die SpG konnte nur noch mit Kontern gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen, wobei ein Freistoß von Jasmin Sobotta nur knapp das Ziel verfehlte und ein Angriff der SpG nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden konnte, das jedoch nicht vom Schiedsrichter geahndet wurde. Mit dem 1:1 Unentschieden war Trainer Joachim Göller letztlich zufrieden, denn seine Mannschaft trat stark ersatzgeschwächt an und sogar Torspielerin Sarah Dengler trug als Feldspielerin zum Erreichen des Remis bei.

Das nächste Heimspiel bestreitet die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim am Sonntag, 29.10. um 15.00 Uhr in Dittwar gegen den Tabellendritten TSG Wilhelmsfeld.
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Oktober 23rd, 2017 at 12:19am
Unser Frauenteam erreicht beim SG Untergimpern ein 1:1 Unentschieden. Torschützin für unsere SpG war Jasmin Sobotta in der 20. Minute
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Freitag, Oktober 20th, 2017 at 8:44am
Ersatzgeschwächt ins Auswärtsspiel

Sonntag, 22.10. SG Untergimpern : SpG Dittwar / Tauberbischofsheim

In der Frauen Landesliga Rhein/Neckar-Odenwald tritt die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim bei der SG Untergimpern an. Im Spiel beim Tabellendritten muss Trainer Joachim Göller berufsbedingt auf seine Stammkräfte Stefanie Cimander und Katharina Gentner verzichten. Verletzungsbedingt stehen die Einsätze von Selina Haas und Heike Behringer in Frage. Im Urlaub befindet sich Miriam Hellinger die im letzten Heimspiel mit ihrer Präsenz zeigte, wie wertvoll sie für die Mannschaft ist. Damit tritt der Tabellenführer trotz der Rückkehr von Johanna Kuhn stark ersatzgeschwächt die Reise nach Untergimpern an. Das Heimteam schlug vor Wochenfrist den Heidelberger SC mit 3:2 und holte auch gegen VfB Wiesloch einen Punkt, so dass die Göller-Elf gewarnt sein dürfte. Dass Untergimpern in der oberen Tabellenhälfte zu finden ist, spricht für die Neuzugänge die das Team zu verzeichnen hatte. Denn der Abstieg von Meckesheim aus der Verbandsliga und die darauffolgende Abmeldung der Mannschaft führten dazu, dass einige Verbandsliga erprobte Spielerinnen den Weg nach Untergimpern fanden. Doch Trainer Joachim Göller wird sicher auch dafür einen passenden Matchplan vorbereiten, um es der Heimelf so schwer wie möglich zu machen die Punkte daheim zu behalten.
Für die SpG Dittwar / Tauberbischofsheim stehen im Kader: Christina Schuchmann (Tor), Sarah Dengler, Jana Schäffner, Hanna Hock, Pia Scheuermann, Selina Haas, Johanna Kuhn, Jasmin Sobotta, Laura Hartnagel, Verena Dörr, Katharina Adolf, Pia Greulich, Heike Behringer und Stefanie Hartnagel
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.Montag, Oktober 16th, 2017 at 8:51am
SpG Dittwar / Tauberbischofsheim : TSV Schwabhausen 4:0 (1:0)

SpG Dittwar / Tauberbischofsheim: Schuchmann, Cimander, Gentner, L. Hartnagel (72. Hock), Scheuermann, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, Adolf (64. Behringer), Dörr, Hellinger (81. Greulich)

Heimsieg im Martini Messe Derby

Auch im 4. Spiel blieb die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim siegreich und führt die Tabelle der Frauen-Landesliga verlustpunktfrei mit 12 Punkten und 12:0 Toren an. Druckvoll begann die Heimelf und kam trotz der Umstellung in Abwesenheit von Goalgetterin Johanna Kuhn von Beginn an gut ins Spiel. Denn auch der TSV Schwabhausen trat ersatzgeschwächt an und konnte den Ausfall der Stammtorhüterin Laura Trautwein und Abwehrchefin Caroline Kremer nicht kompensieren. Nach einigen schön herausgespielten Angriffen konnte Selina Haas in der 18. Minute nach einem Eckball aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben. Im weiteren Spielverlauf erspielte sich die Göller-Elf einige gute Chancen das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Doch weder die Freistöße von Pia Scheuermann (Pfosten), noch die Distanzschüsse von Jasmin Sobotta führten zum Tor. Die wenigen gefährlichen Angriffe des TSV Schwabhausen konnte die sichere Torspielerin Christina Schuchmann entschärfen. Doch die spielerische Überlegenheit des Heimteams und die Umsetzung des guten taktischen Konzepts, führten in der 70. Minute zur umjubelten 2:0 Führung durch Neuzugang Verena Dörr. Mit einem fulminanten Distanzschuss erhöhte Jasmin Sobotta in der 85. Minute auf 3:0. Den Schlusspunkt zum 4:0 setze wiederum Verena Dörr, die nach schönem Zuspiel von Heike Behringer in der 89. Minute den Ball überlegt ins Tor lupfte. Im nächsten Spiel tritt die SpG beim Tabellendritten in Untergimpern an.
Bericht: S. Hartnagel
Bild: J. Muck
TSV Dittwar 1931 e.V.
TSV Dittwar 1931 e.V.TSV Dittwar 1931 e.V. hat TSV 1863 Tauberbischofsheim e.V.s Album geteilt.Sonntag, Oktober 15th, 2017 at 12:17pm
Derbysieg!